Lagom von Göran Everdahl

Der schwedische Radio- und Fernsehjournalist Göran Everdahl will seinen Leser*innen die schwedische Art von Achtsamkeit näherbringen. Er meint, dass nach dem dänischen Hygge-Hype es nun an der Zeit für Lagom ist. Lagom bedeutet in etwa mäßig. Also nicht zu viel und nicht zu wenig. Göran Everdahl ist überzeugt, dass die Schweden prädestiniert dafür sind Maß zu halten, haben sie doch nicht nur fette und fettarme Milch, sondern auch noch eine Fettstufe dazwischen. Ähnlich beim Bier. Er macht seine Lagom-Theorie an verschiedenen, mal mehr, mal weniger informativen Beispielen, mal mehr und mal weniger amüsant fest. Mode, Essen, Künstler. Das Buch ist eine liebenswerte Sammlung von Informationen, Anekdoten, Fakten und Gedanken, die mir teils doch recht bemüht zusammengekramt vorkamen. Trotzdem, es macht Spaß darin zu blättern und ein wenig mehr lagom täte uns wohl alles gut.

Lagom

Autor: Göran Everdahl

Übersetzerin: Gabriele Haefs

Verlag: btb

ISBN: 978-3-442-75795-4

Preis: 18,00 €